Manuelle Therapie (Chirotherapie)

Als Facharzt für Chirotherapie kann ich Funktionsstörungen im Bewegungsapparat sanft und gezielt anhand von manuell eingesetzten Impulsen und Handgriffen beheben. Die folgenden Informationen sollen Ihnen einen kleinen Einblick in die Behandlungsform der Manuellen Therapie oder Chirotherapie geben.

Die Manuelle Therapie oder Chirotherapie behandelt anhand von gezielten Handgriffen und Impulsen Blockierungen oder Blockaden in Körper.

Als Blockierung oder Blockade wird eine gestörte Gelenkfunktion bezeichnet, die mit einer umkehrbaren (reversiblen) eingeschränkten Beweglichkeit einhergeht. Oftmals gelingt es, die Blockierung durch gezielte Handgriffe und das Einsetzen eines Impulses zu lösen. Der Impuls wird mit hoher Geschwindigkeit und wenig Kraft gesetzt, behebt die Funktionsstörung und verbessert die gestörte Beweglichkeit des Gelenks. Das Vorgehen wird als Manipulation (Einrenken) bezeichnet.

Chirotherapie | Behandlung einer Funktionsstörung

Bei dieser Patientin besteht eine Funktionsstörung am linken Kreuzbein-Darmbein-Gelenk. Der Arzt behebt die Funktionsstörung, indem er mit seinen Beinen das Bein der Patientin nach hinten zieht und gleichzeitig mit seinen Händen einen kurzen Impuls an das Kreuzbein nach vorne setzt.

Wird zur Behandlung der Funktionsstörung kein Impuls eingesetzt, sondern wiederholte passive Bewegungen der Halswirbelsäule, spricht man von einer Mobilisierung. Verkürzte Muskeln werden mit dehnenden Techniken sanft behandelt, ebenso Verklebungen von Bindegewebsschichten.

Mit Hilfe der Hände kann die Wirbelsäule leicht auseinandergezogen werden. Dies führt zur Entlastung von Bandscheiben und Wirbelgelenken und löst oftmals die Blockierungen. Die Behandlung wird als Streckung (Extension oder Traktion) bezeichnet.

Alle hier verwendeten Abbildungen und Teile der Inhalte stammen aus dem Buch Orthopädie für Patienten von Dr. Christoph Klein, das im Verlag Michels-Klein erschienen ist.
Bitte beachten Sie, dass alle Texte und Bilder urheberrechtlich geschützt sind und ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung des Autors nicht kopiert und verbreitet werden dürfen.
© 2013 - 2019 Dr. med. Christoph Klein | Alle Rechte vorbehalten.